Moxibustion

BRENNEN FÜR DIE LEBENSENERGIE.

Wörtlich übersetzt bedeutet Moxibustion „brennen“ und ist eine Therapiemethode mit jahrtausendelanger Tradition: Kleine Mengen von getrockneten, feinen Beifußfasern werden auf oder über bestimmten, auf den Meridianen liegenden Punkten abgebrannt. Je nach Indikation werden verschiedene Anwendungsformen wie z B. die Moxazigarre, das Nadel-Moxa, das Moxapflaster gewählt.

Das glimmende Moxakraut besitzt die Eigenschaft, dass seine wohltuende Wärme tief in den Körper eindringt und damit die Zirkulation von Energie und Blut stimuliert. Zum Einsatz kommt die Moxibustion z. B. zur Behandlung von Schwäche- und Erschöpfungszuständen, aber auch zur Stärkung des Immunsystems.